Der überwiegende Teil der Schülerinnen und Schüler kommt mit öffentlichen Bussen in die Schule oder wird durch Taxen befördert. Einige Schüler der Ober- und Berufsbildungsstufe benutzen (im Rahmen der Förderung) öffentliche Verkehrsmittel selbstständig.

Die Antragstellung auf Beförderung ist Aufgabe der Eltern/Sorgeberechtigten.
Der Antrag ist per Formblatt (bitte Link anklicken) über die Schule an den Schulträger (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) zu stellen.

Der Schulträger legt die Einzugsbereiche fest. Die MOSAIK-Schule im ländlichen Raum deckt ein sehr umfassendes Einzugsgebiet ab: nördlich Ortschaft Brunn, östlich Sandhagen, südlich Woldegk, westlich Bredenfelde. Genaue Auskunft erteilt der Sachbearbeiter des Landkreises.